UNIGE document Scientific Article
previous document  unige:97940  next document
add to browser collection
Title

Rarogne, une économie néolithique en milieu alpin (Valais)

Authors
Pignat, Gervaise
Published in Archäologie Schweiz. 1984, vol. 7, no. 1, p. 9-15
Description P. 7-14
Abstract Nach einem theoretischen Modell von Jarman wird hier eine Analyse von Umwelt und Umgebung des neolithischen Siedlungsplatzes von Raron, Heidnisch Bühl VS vorgestellt. Die Bergbauernsiedlung von Raron stammt aus der Zeit der Cortaillod Bauern (groupe de Saint-Léonard). Aufgrund topographischer, klimatischer und archäologischer Indizien aus dem Oberen Rhonetal und dank Ergebnissen der Pollenanalyse kann folgendes festgestellt werden : - die Siedlung wurde an einem klimatisch günstig gelegenen Hang mit wenig Bewaldung angelegt ; - die Wahl des Siedlungsplatzes (Hügel und umgebende Ebene mit Loessboden) spiegelt den Stellenwert der Landwirtschaft für diese Bevölkerung wider. Die Ausdehnung des Ackerbodens (ca. 15 ha) schränkt die Besiedlung allerdings auf wenige Hauser ein, was im übrigen der archaologische Befund bestatigt ; - die Tierhaltung (hauptsachlich Schaf und Ziege) schliesst wahrscheinlich eine Art Alpwirtschaft mit ein (Zusatzfütterung und Sommerweiden).
Keywords Archéologie préhistoriqueRarogneSuisseValaisNéolithique
Note Résumé en allemand et en italien
Full text
Article (Published version) (1.3 MB) - public document Free access
Other version: http://doi.org/10.5169/seals-6410
Structures
Citation
(ISO format)
PIGNAT, Gervaise, CROTTI, Pierre. Rarogne, une économie néolithique en milieu alpin (Valais). In: Archäologie Schweiz, 1984, vol. 7, n° 1, p. 9-15. https://archive-ouverte.unige.ch/unige:97940

63 hits

15 downloads

Update

Deposited on : 2017-10-23

Export document
Format :
Citation style :