UNIGE document Edited Book
previous document  unige:44868  next document
add to browser collection
Title

Albrecht Ritschl - Wilhelm Herrmann. Briefwechsel 1875-1889

Editors
Fischer-Appelt, Peter
Weinhardt, Joachim
Publication Tübingen: Mohr Siebeck, 2013
Description 520 p.
Abstract Auf einer sehr persönlichen Ebene beschreibt der von dem Hallenser Privatdozenten Wilhelm Herrmann begonnene Briefwechsel die kontroversen Wirkungen, die der Göttinger Theologe Albrecht Ritschl in der Gründerzeit mit seiner Reich-Gottes-Theologie auslöste. Versöhnung der Menschheit, nicht Versöhnung Gottes ist die Botschaft der Offenbarung. Diese exegetisch neue Einsicht machte Schule, denn so ließ sich der in der Verkündigung Jesu zentrale Anbruch des Reichs Gottes als ein Impuls der Freiheit zur sittlichen (eigentlich auch zur demokratischen) Gestaltung der Lebensordnungen verstehen. Der Briefwechsel zeigt den Enthusiasmus, mit dem der junge Wilhelm Herrmann dieser Fundierung des sich weitenden Weltbewusstseins Bahn brach. In unbezweifelbarer Loyalität zu Ritschl bestand er zunächst auf der Universalität der christlichen Weltanschauung, doch führte ihn das Gewissheitsproblem der Religion dazu, den Gemeindeansatz Ritschls auf das Wahrwerden der individuellen Existenz auszurichten.
Keywords Wilhelm HerrmannAlbrecht RitschlThéologieProtestantismeLuthéranisme19e siècle (fin)MétaphysiquePiétismeMystiqueRévélationLibéralisme
Identifiers
ISBN: 978-3-16-149975-3
Full text
Book (Author postprint) (2.8 MB) - private document Private access
Structures
Citation
(ISO format)
CHALAMET, Christophe, FISCHER-APPELT, Peter, WEINHARDT, Joachim, (eds.). Albrecht Ritschl - Wilhelm Herrmann. Briefwechsel 1875-1889. Tübingen : Mohr Siebeck, 2013. https://archive-ouverte.unige.ch/unige:44868

221 hits

1 download

Update

Deposited on : 2015-01-12

Export document
Format :
Citation style :