en
Proceedings chapter
Open access
German

Urbane Vielfalt und Innovation

ContributorsCattacin, Sandroorcid
Published inVon der Deklaration zur Umsetzung – Schutz und Förderung der kulturellen Vielfalt in der Schweiz, Editors Schweizerische Akademie der Geistes und Sozialwissenschaften, p. 47-52
Presented at Zürich, 25 Januar 2011
PublisherBerne : Schweizerische Akademie der Geistes und Sozialwissenschaften
Publication date2011
Abstract

Die soziologische Perspektive auf Innovation zeichnet sich dadurch aus, dass nicht Techniken oder Maschinen, sondern die Rezeptionsfähigkeit für Veränderungen in Gesellschaften analysiert werden. Es ist zwar durchaus möglich, dass eine neue Technologie an einem Schreibtisch oder in einem Labor erfunden wird, doch wird diese Technologie immer nur dann zur Innovation, wenn diese auch in der Gesellschaft erwünscht, gebraucht oder umgewandelt wird. So zeigt uns Max Weber, dass eine ganz ähnliche Ausgangslage hinsichtlich des technischen Wissens, des Grads der Urbanisierung sowie einer rationalen politischen Organisation sowohl in China wie auch in Europa doch nicht die gleichen Resultate erzeugt, indem in Europa, nicht aber in China der Kapitalismus daraus entsteht. Weber erklärt diesen Unterschied mit dem religiösen Kontext bzw. mit den unterschiedlichen Wertemustern, die in Europa durch den Calvinismus oder den Protestantismus und in China durch den Konfuzianismus geprägt sind. Die religiösen Wertsysteme werden somit zur entscheidenden Differenz, die das «innovative Milieu» beeinflussen. Sowohl der Calvinismus als auch der Protestantismus fördern demnach die entbehrende Haltung und dadurch die den Kapitalismus begünstigende Logik der Investition des Gewinns. Der Konfuzianismus dagegen fördert die Investition in Prestige und soziale Positionen und ist deshalb ein Hindernis für die Entwicklung des modernen Kapitalismus (Weber [1915 –1920] 1989).

Citation (ISO format)
CATTACIN, Sandro. Urbane Vielfalt und Innovation. In: Von der Deklaration zur Umsetzung – Schutz und Förderung der kulturellen Vielfalt in der Schweiz. Zürich. Berne : Schweizerische Akademie der Geistes und Sozialwissenschaften, 2011. p. 47–52.
Main files (1)
Proceedings chapter (Published version)
accessLevelPublic
Identifiers
  • PID : unige:40304
ISBN9783907835777
650views
346downloads

Technical informations

Creation09/16/2014 8:56:00 AM
First validation09/16/2014 8:56:00 AM
Update time03/14/2023 9:46:31 PM
Status update03/14/2023 9:46:31 PM
Last indexation05/02/2024 3:33:53 PM
All rights reserved by Archive ouverte UNIGE and the University of GenevaunigeBlack