en
Book
Open access
German

Rechtssprachliche Kommunikation : Im Kontext von Zivilrecht, EU-Recht, Rechtsvergleichung und schiedsrichterlichem Verfahren

Number of pages450 p.
PublisherTübingen. : Mohr Siebeck
Collection
  • Rechtstheorie – Legal Theory (RTh); 6
Publication date2023
Abstract

Sprache fungiert als Sonderhorizont der Konversierenden, Rechtssprache als Sonderhorizont rechtssprachlich Konversierender. Bei unterschiedlichem Sonderhorizont scheitert Kommunikation. Das Gelingen von Kommunikation ist daher insbesondere im grenzüberschreitenden Kontext sehr schwierig, da die Rechtssprache außerdem keine herkömmliche Fachsprache ist, derer man sich – allenfalls nach Übersetzung – weltweit bedienen könnte. Jede Rechtsordnung verwendet vielmehr ihre eigene Rechtssprache als gesonderte Fachsprache, die vom nationalen Rechtskontext geprägt ist. Johannes Landbrecht analysiert, wie Kommunikation zum Recht trotzdem gelingen kann.

ger
Keywords
  • Rechtstheorie
  • Europarecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • Internationales Privatrecht
  • Rechtsvergleichung
NoteVersion commerciale de la thèse d’habilitation - Université de Fribourg 2022
Citation (ISO format)
LANDBRECHT, Johannes. Rechtssprachliche Kommunikation : Im Kontext von Zivilrecht, EU-Recht, Rechtsvergleichung und schiedsrichterlichem Verfahren. Tübingen. : Mohr Siebeck, 2023. (Rechtstheorie – Legal Theory (RTh)) doi: 10.1628/978-3-16-162205-2
Main files (1)
Book (Published version)
Identifiers
ISBN978-3-16-162204-5
35views
11downloads

Technical informations

Creation05/20/2023 9:42:08 AM
First validation05/22/2023 8:19:10 AM
Update time05/22/2023 8:19:10 AM
Status update05/22/2023 8:19:10 AM
Last indexation05/06/2024 3:55:13 PM
All rights reserved by Archive ouverte UNIGE and the University of GenevaunigeBlack