UNIGE document Report
previous document  unige:152207  next document
add to browser collection
Title

Juristische Analyse der von der IHRA angenommenen Arbeitsdefinition von Antisemitismus. Rechtsgutachten erstellt im Auftrag der Fachstelle für Rassismusbekämpfung des Eidgenössischen Departements des Innern, 20. November 2020

Authors
Publication Bern: Fachstelle für Rassismusbekämpfung des Eidgenössischen Departements des Innern, 2020
Description 94 p.
Abstract Eine juristische Analyse von 2021 befasst sich mit der Arbeitsdefinition von Antisemitismus der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA). Sie untersucht die rechtlichen aussen- und innenpolitischen Implikationen der Definition. Das Gutachten wurde in Auftrag gegeben von der Arbeitsgruppe, die den Bericht des Bundesrates in Erfüllung des Postulats von Ständerat Paul Rechsteiner 19.3942 «Antisemitismus-Definition der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA)» erstellt hat.
Note Version allemande de l'avis de droit : Analyse juridique de la définition opérationnelle de l’antisémitisme adoptée au sein de l’IHRA. Avis de droit établi à la demande du Service de lutte contre le racisme du Département fédéral de l’intérieur, 6 novembre 2020
Full text
Structures
Citation
(ISO format)
HERTIG RANDALL, Maya, IMBECK, Catherine. Juristische Analyse der von der IHRA angenommenen Arbeitsdefinition von Antisemitismus. Rechtsgutachten erstellt im Auftrag der Fachstelle für Rassismusbekämpfung des Eidgenössischen Departements des Innern, 20. November 2020. 2020 https://archive-ouverte.unige.ch/unige:152207

16 hits

1 download

Update

Deposited on : 2021-06-07

Export document
Format :
Citation style :