UNIGE document Book Chapter
previous document  unige:121825  next document
add to browser collection
Title

Enki und die Weltordnung Z. 250-262

Author
Published in Mittermayer, C. & Ecklin, S. Altorientalische Studien zu Ehren von Pascal Attinger : mu-ni u4 ul-li2-a-aš ĝa2-ĝa2-de3. Fribourg: Academic Press Fribourg. 2012, p. 243-258
Collection Orbis biblicus et orientalis; 256
Abstract In der folgenden Studie wird eine grammatikalische und inhaltliche Analyse der Zeilen 250-262 von ,Enki und die Weltordnung‘ vorgelegt, die zeigen soll, dass das bisherige Verständnis des Schöpfungsaktes um Euphrat und Tigris korrigiert werden muss. Es ist nicht Enkis Samen, durch den die Flüsse erschaffen werden, sondern vielmehr der „Samen“ des Euphrat, der sich mit dem Wasser des Tigris vermischt und dadurch die Grundlage für die Bewässerung Mesopotamiens schafft.
Keywords MésopotamieTigreEuphrateMythe de création
Identifiers
ISBN: 9783727817243
Full text
Book chapter (Published version) (346 Kb) - public document Free access
Structures
Citation
(ISO format)
MITTERMAYER, Catherine. Enki und die Weltordnung Z. 250-262. In: Mittermayer, C. & Ecklin, S. (Ed.). Altorientalische Studien zu Ehren von Pascal Attinger : mu-ni u4 ul-li2-a-aš ĝa2-ĝa2-de3. Fribourg : Academic Press Fribourg, 2012. p. 243-258. (Orbis biblicus et orientalis; 256) https://archive-ouverte.unige.ch/unige:121825

98 hits

28 downloads

Update

Deposited on : 2019-08-26

Export document
Format :
Citation style :